• Mit Daumenlutschen und Schnuller spätestens mit 3 Jahren aufhören.
  • Zum Kieferorthopäden zur Beratung gehen. Er weiß am besten wie man Schäden gezielt vermeidet.
  • Eine gute Zahnpflege erhält die Milchzähne und ihre Platzhalterfunktion.
  • Schiefe Zähne belasten die Kiefergelenke ungewöhnlich stark.
  • Vermeidung von Kiefergelenk-, Gebissschäden und anderen allgemeinen Erkrankungen.
  • Schiefe Zähne erschweren die Zahnpflege.
  • Schiefe Zähne erschweren den richtigen Mundschluss, behindern die korrekte Nasenatmung.
  • Rachen- und Erkältungsinfekte sind die Folge.
  • Schiefe Zähne beeinträchtigen die Lautbildung. Lispeln ist die Folge.
  • Vorstellung beim Spezialisten für Kieferwachstum - dem Kieferorthopäden.
  • Die Bedürfnisse des Kindes ernst nehmen.
  • Bruno Wilhelmy
  • Alberto Aguirre
  • Lynn Wilhelmy